Eine Photovoltaikanlage liefert ökologischen Strom direkt vom eigenen Hausdach.

Sie verwenden diesen Strom entweder selber oder speichern ihn in Akkus für den späteren Verbrauch. Überschüssig produzierten Strom speisen Sie ins Stromnetz ein. Das Funktionsprinzip ist bei jeder Photovoltaikanlage gleich: Solarzellen sind zu Solarmodulen gebündelt und wandeln Sonnenenergie in Strom um. Bei der Montage einer Photovoltaikanlage bestehen jedoch Unterschiede. Wir erklären Ihnen die drei gängigsten Installationsarten.

Aufdach

Bei dieser Montageart montieren wir die Paneele auf das bestehende Steildach Ihres Gebäudes. So lässt sich eine Photovoltaikanlage bei fast jedem Haus einfach nachrüsten.

Inndach

Wir integrieren die Paneele ins bestehende Dach. Diese Anwendung ist bei einem Neubau sinnvoll, da Sie die Kosten für die Bedachung sparen.

Flachdach

Auf einem Flachdach montieren wir die Paneele leicht schräg aufgestellt, von unten sind sie nahezu unsichtbar. Es fallen keine zusätzlichen Kosten für die Anpassung des Dachs an.

Auch Dächer, die nicht direkt gegen Süden ausgerichtet sind, eignen sich, um eine Photovoltaikanlage rentabel zu betreiben.

Daniel Ruh

Projektleiter
Photovoltaik

+41 71 424 22 17
d.ruh@pezag.ch

Michael Zbinden

Planung
Photovoltaik

+41 71 424 22 19
m.zbinden@pezag.ch